Old Man River Jazzband: We play jazz for the pleasure of our audiance - and for our own pleasure!

 

Zurück zum Repertoire

 

Konzerte

Band/Instrumente

Stil

Archiv

Sound

Kontakt/Feedback

Download

Quellen

 

 

(Oh,) Lady be Good

Komposition: George Gershwin; Text: Ira Gershwin (1924)

 

Die Nummer ist der Titel-Song aus dem Musicals "Lady be Good" der Brüder Gershwin.

George Gershwin, der grosse Komponist, und Texter Ira Gershwin, der immer etwas im Schatten seines Bruders stand - obschon er selbst über 700 Songtexte verfasste.

Die erste gemeinsame Show der beiden Gershwin-Brüder entstand 1924 - als Titel war vorgesehen "Black-Eyed Susan". Als jedoch die Produzenten den Song "Oh, Lady be Good" hörten, der für das Musical komponiert und getextet worden war, wurde der Titel schleunigst geändert - eben in "Lady be Good". Das Musical wurde im Übrigen 1941 auch verfilmt.

 

Der Song gehört zum Swing-Repertoire, wird aber auch im modernen Jazz immer wieder gerne gespielt. Er hat 32 Takte und die klassische Form AABA (siehe Glossar) - und wird meist moderato bis schnell gespielt.

 

"Oh, Lady be Good" ist zudem eine der beliebtesten Nummern für Jam-Sessions (siehe Glossar)... und verdankt seine Popularität im Jazz vor allem der Version von Ella Fitzgerald. Eine der schönsten und lockersten Interpretationen stammt von Count Basie und seinen Kansas City Seven.

TOP

 

"Ach, ja! Das waren Zeiten! Schnaps in Hülle und Fülle; morgens, mittags und abends spielen und richtige Jam-Sessions. Lasst uns einmal eine Pause machen und eine feierliche Gedenkminute einlegen für die grossen Musiker dieser Zeit".

 

Rex Stewart, zitiert nach

'Jazz erzählt - hear me talkin'to ya"